Startseite Menü

Moto2: Alex Marquez & Joan Mir greifen ins Testgeschehen ein

Erster Moto2-Test des Jahres für Marc-VDS: Um sich gegen die Konkurrenz von KTM zu wappen, haben Alex Marquez und Joan Mir klare Ziele vor Augen

(Motorsport-Total.com) - Nachdem die meisten Teams der Moto2 und Moto3 diese Woche drei Tage in Valencia testeten, geht es ab Montag (12. Februar) auf dem Circuito de Jerez mit dem zweiten Test der Vorsaison 2018 weiter. Für einige Fahrer wird es jedoch das erste Outing sein, denn sie waren beim Auftakt in Valencia nicht dabei. Dazu zählen neben MotoGP-Absteiger Sam Lowes und den Piloten vom Sky-Racing-Team auch das Team von Marc-VDS.

Alex Marquez

Alex Marquez will in der Moto2-Saison 2018 um den WM-Titel kämpfen Zoom

Alex Marquez und Moto3-Weltmeister Joan Mir greifen erst in Jerez in das diesjährige Testgeschehen ein. Für Aufsteiger Mir geht es vor allem darum, sich weiter an die Kalex zu gewöhnen. Bei seinen ersten Testfahrten im vergangenen Jahr schlug sich der Spanier beachtlich und schloss den Moto2-Test in Valencia auf Rang zwölf als bester Rookie ab. Nun gilt es, den Rückstand auf die Spitze weiter zu verkürzen.

"Ich freue mich darauf, wieder aufs Motorrad zu steigen und dort weiterzumachen, wo wir im Vorjahr in Valencia aufgehört haben", blickt Mir voraus. "Ich habe über den Winter hart trainiert, um die körperlichen Anforderungen beim Fahren in der Moto2 zu erfüllen. Aber ich habe auch weiter daran gearbeitet, meine Position und meinen Fahrstil an das Motorrad anzupassen." Schließlich sind die Bikes in der Moto2 nicht nur schneller, sondern auch schwerer.

Alex Marquez: Entwicklung wichtiger als Rundenzeiten

Im für ihn ersten Test des Jahres will Mir sein Selbstvertrauen und Gefühl mit der Kalex verbessern sowie die Beziehung zu seiner Crew stärken. "In Bezug auf das Motorrad konzentrieren wir uns in erster Linie darauf, den hinteren Grip am Kurvenausgang zu erhöhen, denn zusammen mit Änderungen an meinem Fahrstil denke ich, dass wir dort die größte Verbesserung in den Rundenzeiten finden", analysiert der Spanier.

Sein erfahrenerer Teamkollege Marquez zählt in der Moto2-Saison 2018 zum engeren Favoritenkreis auf den Titel, nachdem Franco Morbidelli mit Marc-VDS im Vorjahr den Titel gewann. Um die 2018er-Maschine weiter optimieren zu können, hofft Marquez in Jerez auf gute Bedingungen: "Hoffentlich meint es das Wetter besser mit uns.In Valencia war das etwas unbeständig, weshalb wir dort auch nicht am Start waren."

"Bei diesem ersten Test ist es wichtig, ruhig zu bleiben, das Gefühl mit dem Motorrad wiederzuentdecken und unsere Ergebnisse aus den Tests im vergangenen Jahr zu bestätigen", sagt Marquez weiter. "Wenn das geschehen ist, können wir mit der Auswertung der Upgrades fortfahren, die Kalex nach Jerez bringen wird. Wir kennen unser Niveau, also müssen wir keine schnellen Rundenzeiten jagen, um uns zu beweisen."

Teamchef Bartholemy fürchtet starke KTM-Konkurrenz

Vielmehr komme es darauf an sicherzustellen, beim Saisonauftakt in Katar mit einem "wettbewerbsfähigen Paket" an den Start zugehen, unterstreicht der Marc-VDS-Pilot. Teamdirektor Michael Bartholemy weiß, dass man sich vor allem gegen die erstarkte Konkurrenz von KTM wappnen muss: Bei seiner Moto2-Premiere 2017 ergatterte der österreichische Hersteller mit Miguel Oliveira aus dem Stand WM-Platz drei.

Joan Mir

Moto3-Weltmeister Joan Mir will sich auch in der Zwischenklasse beweisen Zoom

"Die ersten Tests einer neuen Saison sind immer wichtig, aber dieses Jahr ist das doppelt wahr", unterstreicht Bartholemy. "Wir haben in den letzten drei Rennen von 2017 gesehen, dass KTM einen großen Schritt nach vorn gemacht hat und in diesem Jahr werden noch mehr ihrer Motorräder am Start sein. Es ist nie leicht, gegen einen Hersteller zu kämpfen, aber genau das wollen wir tun", gibt er sich für die anstehende Saison kämpferisch.

Die Aufgabenteilung im Team ist klar: "Alex, der erfahrenere unserer beiden Fahrer, wird während der Vorsaison-Tests bei der Entwicklung eng mit Kalex zusammenarbeiten. Ich bin zuversichtlich, dass sich das nicht nur für uns, sondern alle Kalex-Fahrer auszahlen wird. Joan wird als Neuling in der Zwischenklasse etwas weniger Druck haben. Wir haben keine Ziele für ihn festgelegt, aber er ist ein Rennfahrer, er hat seine eigene Ziele für diesen Test."

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Aktuelle Bildergalerien

MotoGP-Test in Buriram
MotoGP-Test in Buriram

Iannone und Rins feiern mit indonesischen Fans
Iannone und Rins feiern mit indonesischen Fans

"Flugstunde" mit Marc Marquez und Dani Pedrosa

Kawasaki zeigt die ZX-10RR für die WSBK 2018
Kawasaki zeigt die ZX-10RR für die WSBK 2018

Yamaha präsentiert die R1 für die WSBK-Saison 2018
Yamaha präsentiert die R1 für die WSBK-Saison 2018

Ducati präsentiert die WSBK-Panigale für 2018
Ducati präsentiert die WSBK-Panigale für 2018

Google+

Aktuelle Motorrad-Videos

MotoGP-Weltmeister Marc Marquez wird 25!
MotoGP-Weltmeister Marc Marquez wird 25!

Iannone und Rins im Suzuki-Korso
Iannone und Rins im Suzuki-Korso

Marquez und Pedrosa im Windkanal
Marquez und Pedrosa im Windkanal

Livestream: MotoGP-Launch von Yamaha
Livestream: MotoGP-Launch von Yamaha

Marquez und Pedrosa als Mathe-Lehrer
Marquez und Pedrosa als Mathe-Lehrer

MotoGP-Tickets

ANZEIGE